Tristan Egolf - Monument für John Kaltenbrunner

Wer bisher glaubte Nacherzählungen, noch dazu ohne jede wörtliche Rede, müssen einfach langweilig sein, der hat dieses Buch noch nicht gelesen! Sicher, würde man eine Inhaltsangabe über das Buch schreiben, die einzelnen Episoden aus dem Leben der Hauptperson John Kaltenbrunner würden unglaublich erscheinen. Tristan Egolf hat aber einen Stil gefunden, der diese unwahrscheinlichen Begebenheiten logisch und glaubhaft darstellt. Trotz der vielen Unglücksfälle in Kaltenbrunners Leben ist der Roman zu keiner Zeit hoffnungslos oder traurig. Im Gegenteil! Das Erstlingswerk des Autors strotzt nur so vor positiver Energie und Kampfeswillen gegen die Wirren einer aus den Fugen geratenen Welt. Einzig den mehr als 14 Seiten umfassenden Prolog sollte man vorab nicht unbedingt lesen. Er gehört meiner Meinung nach an den Schluss des Buches, da er zu viel vorab verrät. Wer allerdings sofort mit dem I-Kapitel beginnt, wird schwerlich vor Seite 502 (der letzten Seite) von diesem Buch zu trennen sein.

******
Dieter Hildebrandt - Vater unser - gleich nach der Werbung

Gutes Buch, aber nicht ganz so gelungen wie seine Werke "Denkzettel" oder "Gedächtnis auf Rädern". Um ihre Altersversorgung zu sichern, haben sich Dieter Hildebrandt und seine Frau an eine Reality-Fernsehgesellschaft verkauft. Wie bei "Big-Brother" geht das scheinbare zufällige tägliche Leben der Hildebrandt´s on air. Natürlich schreibt Dieter Hildebrandt dies in seiner typischen Art. Die Produzenten solcher "Shows", das Sponsoring, die laufenden Leuna-Akten u.a. Themen werden auf die Schüppe genommen. Allerdings fallen die Containerausführungen manchmal etwas langatmig aus.

****
Clifford Stoll - Kuckucksei

In den 80er Jahren entdeckt Clifford Stoll durch einen puren Zufall, dass ein Hacker in seinem Netzwerk ein und ausgeht. Es folgt eine spannende Jagd durch das www. Stoll erzählt kurzweilig und auch für den Laien verständlich. Der eine oder andere Computeranwender, der sich noch nie große Gedanken über die Einbruchsicherheit von PC´s gemacht hat, wird wahrscheinlich nach der Lektüre dieses Buches, schnellstens seine allzu simplen Passwörter ändern. Wer spannende Unterhaltung ohne Blutvergießen mag und nebenbei noch etwas über Computer, das www und Netzwerke erfahren will, ist mit diesem Buch bestens bedient.

******